Wie der Beziehungsverlauf mit einem Narzissten aussieht

Wie der Beziehungsverlauf mit einem Narzissten aussieht

Der Beziehungsverlauf mit einem Narzissten besteht im wesentlichen aus drei Phasen, die sich immer wieder zeigen. Jedes Opfer narzisstischen Missbrauchs nimmt den Lauf durch diesen Zyklus.

Ohne Zweifel gibt es individuelle Aspekte, die hinzukommen, doch die Grundabläufe zeigen sich immer im gleichen Kleid. Dieses Kleid zu kennen und nicht (mehr) anzuziehen, unterstützt dich auch dabei, Narzissten in Zukunft meiden zu können.

Beziehungsverlauf mit einem Narzissten: Die Illusionsphase

Die Illusions – oder Idealisierungsphase dient dazu, dich auf die Beziehung einzulassen, dich an den Narzissten zu binden und zu glauben, dass er der einzige sei, der sich um dich „kümmern“ könnte, er ganz in deinem Sinne viel besser handelt als du selbst, er dich mehr liebt als es ein anderer könnte, er dein Traumpartner sei und du der glücklichste Mensch der Welt bist, da du mit ihm zusammen sein darfst. Nichts davon entspricht der Wahrheit und der Realität.

Du wirst mit einer großen Illusion konfrontiert, in diese hineingestoßen und gefangen genommen. Das Love Bombing (das Überschütten mit „Liebe“) beginnt und deine Zeit wird gebunden, so dass die ersten Schritte in Richtung Isolation eingeleitet werden können, und du wirst mittels gezielten Lügen in die Beziehung verstrickt.

Deine Träume und Wünsche werden bestätigt und deine Erwartungen zunächst erfüllt. Der Narzisst erfasst relativ schnell, was du gerne machst, gerne magst, was dir (am anderen) wichtig ist, wie du dir deine Zukunft vorstellst, womit du unzufrieden bist u.v.m. Seine Erkenntnisergebnisse präsentiert er dir als „Seelenpartnerschaft“, also als etwas, was er genauso empfinden würde wie du.

Verhältst du dich misstrauisch, wird der Narzisst nach einem Anknüpfungspunkt suchen, um dich doch noch von seiner angeblichen Ehrlichkeit zu überzeugen. Hierbei kann er schon damit beginnen, dir aufzuzeigen, dass du das Problem hierbei bist. Du seist einfach viel zu misstrauisch, hättest Probleme mit Menschen umzugehen oder wärst einfach zu scheu und zu sensibel.

Du befindest dich nun in der Illusion und kannst meist dein Glück gar nicht fassen, da du noch nicht verstanden hast, wie sehr du bis hierhin getäuscht wurdest. In manchen Fällen, und von dir unbemerkt, beginnt in dieser Phase schon die Manipulation anderer Menschen in deinem/eurem Umfeld, damit der Narzisst es später einfacher hat, Schmierkampagnen durchzuführen und die Täter-Opfer-Wahrheit zu vertauschen.

Infografik Beziehungsverlauf mit einem Narzissten

Beziehungsverlauf mit einem Narzissten: Die Abwertungsphase

Die Abwertungsphase bricht meist plötzlich von heute auf morgen auf das Opfer ein, sodass es oft mit einem Schock reagiert. Grobe Beleidigungen (auch gegen Freunde und Familienmitglieder), der Ausbruch narzisstischer Wut, heftiges Meckern und Nörgeln, sexuelle und körperliche Übergriffe, Bedrohungen, Gaslighting und weitere Mechanismen des Manipulationsspielraums setzen ein und folgen nun in unterschiedlicher Stärke Schlag auf Schlag. Die Isolation des Opfers nimmt in dieser Phase rasant zu.

Zu Anfang dieser Phase wechselt sich die Gewalt oft noch mit Liebesbekundungen ab, wobei dies im Regelfall abnehmen wird. Der Narzisst legitimiert das missbräuchliche Verhalten mittels vielerlei Ausreden, die clever, spitzfindig und durchaus aufgrund der oft bestehenden Komplexität geplant sind. Das Wechselspiel zwischen Aufwertung und Abwertung verstört und schockiert das Opfer, untergräbt das Selbst des Opfers, verändert biochemische Mechanismen und sorgt bei einigen für einschneidende Traumata. Alles, was vorher besonders toll an dir war, wird nun niedergemacht. In dieser Phase zieht der Narzisst auch seine Zeit aus der Beziehung, da er sie nun vermehrt in die Zeit mit anderen (potenziellen) Opfern investiert.

Er schaut sich also um und unternimmt oft auch die ersten Schritte neue Opfer zu binden oder alte zu hoovern. Oft bekommt das Opfer davon in der Tat wenig bis gar nichts mit, da es zu sehr damit beschäftigt ist, den Angriffen des Narzissten auszuweichen, Angstzustände und erzeugte Schuldgefühle auszuhalten, Depressionen in den Griff zu bekommen, die Konsequenzen durch das Verhalten des Narzissten von der Familie abzuhalten und letztlich die vielen Pflichten zu erfüllen, die der Narzisst dem Opfer vollständig überlässt und noch vergrößert. Aber auch das Wegsehen und Ausblenden dieser Realität kommt bei einigen letztlich als vermeintlicher Schutzmechanismus hinzu. Manchmal kommt es aber auch zu mehr oder weniger offenen Dreiecksbeziehungen (Triangulierung). Der Narzisst spielt dann beide Opfer möglichst lange gegeneinander aus.

Beziehungsverlauf mit einem Narzissten: Die Wegwerfphase

Die Wegwerfphase erfolgt nicht immer vollständig. Sie kann abgebrochen werden, wenn das Opfer doch noch im Sinne des Narzissten handelt und sich von ihm (am besten) „erziehen“ lässt. Die Wegwerfphase wird im Regelfall nur dann eingeleitet, wenn er bemerkt, dass das Opfer aus der Beziehung ausbrechen möchte, nicht mehr interessant für ihn ist, aufgrund von Depressionen und/oder totaler Erschöpfung, sich zur Wehr setzt oder auf sonstige Weise nicht mehr Teil seiner Agenda sein möchte.

Diese Phase zeichnet sich durch einen Anstieg an Grausamkeiten aus. Das Opfer wird nun völlig ausgesaugt und zerstört. Schmierkampagnen rollen nun auf dich zu und dein/euer Umfeld verhält sich dir gegenüber merkwürdig, distanziert, abweisend und/oder ihm gegenüber verständnisvoll. Der Narzisst vertauscht nun massiv die Täter-Opfer-Wahrheit. Sowohl (teilweise) in seiner eigenen Sicht als auch in der Perspektive anderer, wofür er früh den Grundstock legte.

Der Narzisst spielt seine Macht und Kontrolle nun vollständig aus, gepaart mit regelrechten Gewaltexzessen emotionaler und manchmal auch körperlicher Art. Fügt sich das Opfer selbst nach dieser extremen Behandlung nicht in die Unterwerfung oder ist es schlicht zu sehr angeschlagen, um überhaupt noch zu reagieren, wird es „entsorgt“, also weggeworfen. Der Narzisst lässt das Opfer eiskalt und plötzlich sitzen, natürlich mit all den von ihm verursachten Brandherden. Er hat an dieser Stelle schon längst ein neues Opfer gefunden.

In vielen Fällen folgt auf die dritte Phase oft noch eine vierte Phase – das Hoovering. Der Narzisst versucht hierbei den Ablauf von vorn zu beginnen, indem er an die manipulierten Mechanismen anknüpft. Das Opfer wird zurück in den Beziehungsverlauf mit einem Narzissten gezogen. Der Narzisst kann das Hoovering unendlich oft wiederholt und somit den Zyklus des Missbrauchs stets von vorn beginnen. Ob das Hoovering erfolgt, ist allerdings fraglich. Manche Opfer machen mit dem Hoovering glücklicherweise keine Erfahrungen. Andere hingegen sind ständig mit Versuchen konfrontiert. Die Kein-Kontakt-Regel ist eine gute Unterstützung, um das Hoovering einzudämmen oder ganz zu vermeiden.

Herzliche Grüße,

PS: Ich bin übrigens der Ansicht, dass du es wert bist, ein Leben nach deinen Wünschen zu führen.


Kommentare geschlossen.