Narzisstischer Missbrauch: Du bist nicht allein!

Narzisstischer Missbrauch: Du bist nicht allein!

Das Gefühl allein mit dem narzisstischen Missbrauch zu stehen, ist quälend und verstärkt die Isolation, die vom Narzissten inszeniert wird. Daher wird es Zeit für einen offenen Blick auf die Tatsachen.

Die Psychologin Sandra L. Brown schrieb im Jahr 2010 den bahnbrechenden Artikel „60 Million People In The U.S. Negatively Affected By Someone Else´s Pathology“. In diesem Artikel schreibt sie:

„Es gibt 304 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten von Amerika. Einer aus 25 hat eine der Störungen, die mit „kein Bewusstsein“ assoziiert werden, die antisoziale Persönlichkeitsstörung, Soziopathie und Psychopathie enthalten. Drei Hundert und vier Millionen geteilt durch 25 = 12,16 Millionen Menschen ohne Bewusstsein. Jeder antisoziale Mensch/Psychopath wird ungefähr fünf Partner haben, die von seiner Pathologie negativ beeinträchtigt werden = 60.8 Millionen Menschen!“

Laut dem DSM-IV haben 3.3% der Bevölkerung eine antisoziale Persönlichkeitsstörung und 6% eine narzisstische Persönlichkeitsstörung. Wenden wir unseren Blick auf die NPS und unseren Taschenrechner.

Für Deutschland und einer Bevölkerung von ca. 82,5 Millionen (2016) bedeutet das somit:

6% von 82,5 Millionen = 4.95 Millionen

In Deutschland gibt es also ca. 4.95 Millionen Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung. Legen wir die statistische Annahme Browns von 5 Partnern auf den einzelnen Narzissten um, dann kommen wir auf eine Zahl von fast 25 Millionen missbrauchter Menschen.

Für Österreich und einer Bevölkerung von rund 8,8 Millionen (2017) bedeutet das:

6% von 8,8 Millionen = 528.000 Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung

528.000*5 = 2.64 Millionen Betroffener narzisstischen Missbrauchs

Für die Schweiz und einer Bevölkerung von ca. 8,4 Millionen (2016) lautet unsere Rechnung wie folgt:

6% von 8,4 Millionen = 504.000 Menschen mit NPS

504.000*5 = 2.52 Millionen Betroffener narzisstischen Missbrauchs

Nur allein in Deutschland, Österreich und der Schweiz treffen wir somit auf eine unfassbare Zahl von über 30 Millionen Menschen, die von narzisstischem Missbrauch mit all den grausamen Folgen für viele der Menschen, wie diverse psychische und körperliche Probleme und (Folge-)Krankheiten, die ihr Leben, ihre Entwicklung, ihre Beziehungen, ihre Gegenwart und Zukunft massiv negativ beeinträchtigen, betroffen sind!

Gehen wir noch einen Schritt weiter: Schauen wir uns die Zahlen für die ganze Welt an. Wikipedia verrät uns, dass auf unserer Erde zum Jahreswechsel 2016/2017 rund 7,47 Milliarden Menschen lebten. Jedes Jahr sollen nach Berechnungen der UN ca. 78 Millionen Menschen hinzukommen. Zum jetzigen Zeitpunkt (Dezember 2017) können wir also von einer ungefähren Anzahl von 7.54 Mrd. Menschen ausgehen und somit von rund 452 Mio. Menschen mit NPS, die – bei einer Anzahl von fünf Partnern – 2,26 Milliarden Menschen in einer Partnerschaft missbrauchen.

Bezüglich unserer Rechnung darf nicht unerwähnt bleiben, dass die Kinder von Narzissten mit all den schlimmen Folgen, die sie körperlich und psychisch, gegenwärtig und zukünftig, zu tragen haben, nicht in diesen Zahlen inkludiert sind. Auch andere von narzisstischem Missbrauch betroffene Personengruppen, wie z. B. Freunde, Familienmitglieder, Arbeitskollegen oder Mitarbeiter, sind nicht enthalten.

Stell dir einen Raum mit 100 Menschen vor. In diesem Raum findest du nach unseren Berechnungen ca. 30 Betroffene narzisstischen Missbrauchs in Partnerschaften. Das ist fast ein Drittel!

Betroffene narzisstischen Missbrauchs glauben sehr oft, dass sie ganz allein betroffen wären. Die Informationsdichte über narzisstischen Missbrauch ist gering. Gesellschaftlich, politisch und wissenschaftlich wird das Thema kaum bis gar nicht aufgegriffen und wenn, dann vielfach verdreht und schlicht falsch, gespickt mit Victimblaming und/oder Informationen, die Sicherheit suggerieren sollen. Das ist keineswegs verwunderlich, insofern wir wissen, dass die Dichte von Narzissten und Psychopathen in machtbesetzten und kontrollierenden Funktionen am höchsten ist.

Die dünne Informationslage bemerkst du persönlich auch dadurch, dass dein Umfeld mit Unverständnis oder Unwissenheit reagiert. Leider machen sehr viele Betroffene immer wieder diese Erfahrung und fühlen sich unverstanden und abgelehnt, was ihr Leid und eine Isolation zusätzlich vergrößert.

Weltweit sind neben dir ca. 2,26 Milliarden Menschen betroffen.

Somit bist du eines in der Tat nicht: Du bist NICHT allein.

Herzliche Grüße,

PS: Ich bin übrigens der Ansicht, dass du es wert bist, ein Leben nach deinen Wünschen zu führen.



Bevölkerung Deutschlands:

https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/Bevoelkerungsstand/Tabellen/Zensus_Geschlecht_Staatsangehoerigkeit.html

Bevökerung Österreichs:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/19292/umfrage/gesamtbevoelkerung-in-oesterreich/

Bevökerung Schweiz:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/19317/umfrage/gesamtbevoelkerung-in-der-schweiz/

Sandra L. Browns: 60 Million People in the U.S. Negatively Affected By Someone Else’s Pathology

https://www.psychologytoday.com/blog/pathological-relationships/201008/60-million-people-in-the-us-negatively-affected-someone-elses

Kommentare geschlossen.