Der Empath und die Gefahr des narzisstischen Missbrauchs

Der Empath & die Gefahr des narzisstischen Missbrauchs

Der Empath wird erfahrungsgemäß recht schnell Opfer von narzisstischem Missbrauch. Wenn wir uns ein Empathie-Spektrum vorstellen, so befindet sich der Empath auf der gegenüberliegenden Seite des Narzissten.

Empathen verfügen über eine überdurchschnittliche Empathiefähigkeit, die in sehr vielen Fällen von Natur aus mitgebracht wird. Schon früh macht der Empath die Erfahrung, dass sein Umfeld irgendwie anders „tickt“ als er selbst und dass er offensichtlich sehr viel mehr wahrnimmt als andere. Dabei bleibt es aber leider nicht, da dem Empathen häufig durch die Mehrheitsgesellschaft mitgeteilt wird, er sei zu sensibel oder schüchtern. Der kleine Empath lernt hierbei also schnell, dass mit ihm etwas nicht stimmen würde.

Ein unheilvoller Prozess nimmt seinen Lauf

Wer glaubt, dass sein Empathen-Dasein nicht in Ordnung ist, der wird nicht nur starke Selbstzweifel und ein unzureichendes Selbstbewusstsein erleben, sondern sich gegen das, was angeblich nicht in Ordnung ist, wehren. So ist es nicht verwunderlich, warum so viele Empathen ihre Veranlagung los werden wollen – möglichst schnell, am besten gestern. Der Umgang mit und die Lenkung der Veranlagung in gesunde, balancierte und sinnvolle Bahnen wird nicht erlernt, die Welt wird als ein bedrohlicher Ort wahrgenommen, die über den Empathen einbricht. Anderen Menschen wird mit zunehmender Unsicherheit begegnet, da beständig Zweifel darüber bestehen, ob man den anderen vielleicht falsch einschätzt, denn schließlich sei man ja nicht in Ordnung und die Gefühlswelt des anderen vermischt sich zu leicht mit der eigenen.

Der kleine Empath wird auch nicht selten schon in der Schule regelrecht bestraft, worauf die Ablehnung gegenüber seiner Veranlagung noch weiter ansteigt. Ist der Empath zudem noch introvertiert, was bei einem Großteil der Empathen der Fall ist, dann wirkt sich das oft negativ auf seine Noten aus. Die große Schulklasse ist überhaupt nicht sein Spielfeld. Er mag die Arbeit unter vier Augen oder in kleinen Gruppen, einfach weil er hier viel besser in der Lage ist, die rasch eintretende Überforderung durch die Gefühle (und manchmal auch körperlichen Befindlichkeiten) der anderen besser zu bewältigen. Der Empath lernt, dass seine Veranlagung etwas Schlechtes sei, sie ihn hindert, ihn bestraft und ihm Leid zufügt.

Der Empath wird leicht ausgebeutet

Der Narzisst hat es beim Empathen relativ leicht, da er ein hervorragender Analyst ist und die Unsicherheiten des Empathen im Umgang mit seiner Veranlagung hemmungslos benutzt, genauso wie sein hochgradig verständnisvolles und verzeihendes Wesen. Der Empath glaubt schnell, dass er den Narzissten nur missverstehen würde, da er gelernt hat, dass er bzw. sein Empathen-Dasein das Problem sei. Und haben wir nicht alle irgendwo unsere Ecken und Kanten? Die antrainierten Selbstzweifel des Empathen schlagen nun gnadenlos zu, seine sehr wohlwollende Art anderen gegenüber wird gegen ihn ausgespielt.

Weiterhin tendieren Empathen zu intensiver Selbstreflexion. Auch aufgrund ihrer Unsicherheiten, hinterfragen sie sich selbst sehr stark und überlegen, wo sie – die ja ohnehin immer das Problem darstellen – wohl einen Fehler gemacht haben könnten. Anstatt also den Narzissten und sein missbräuchliches Verhalten zu durchschauen, ist der Empath damit beschäftigt, sich selbst zu hinterfragen und bei sich Fehler zu suchen. Generell neigt der Empath dazu, sich im Tiefendenken zu bewegen, was nicht negativ ist, im Gegenteil, aber in der Konstellation mit dem Narzissten ein Spinnennetz darstellt, in das sich der Empath verheddert. Es ist ein sehr gefährliches Spiel, was nun für den Empathen beginnt.

Insbesondere verdeckte Narzissten lassen keine Gelegenheit aus, aus jeder Emotionalkanone zu schießen, die er in die Finger bekommt, was die ohnehin schon aus der Balance agierende Veranlagung des Empathen völlig überstimuliert. Die Widersprüchlichkeiten des Narzissten verwirren den Empathen sehr. Das Bedürfnis vieler Empathen nach Freiräumen und der Zeit mit sich allein, in der sie kostbare Kraft tanken, entfällt durch die Vereinnahmung des Narzissten und schwächt sie zusätzlich enorm.

Der Ausweg besteht für den Empathen in Akzeptanz und Selbstermächtigung

Der Empath kann lernen, wo seine Gefühlswelten „beginnen“ und andere „aufhören“. Empathen verfügen über eine niedrige Schwelle für Stimulationen und absorbieren die subtilen emotionalen und oft auch körperlichen Befindlichkeiten um sich herum so intensiv, dass sich die Grenzen für sie schnell verwischen, daher ist der Empath auch enorm anfällig für die Projektionen des Narzissten und die vielen unscheinbaren Subtilitäten innerhalb seines Manipulationsspektrums.

Ein großer Bonuspunkt des Empathen liegt im Erkennen von toxischen Menschen und Strukturen. Die Veranlagung dazu bringt er eigentlich naturgemäß mit. Nutzen kann er diese allerdings erst, wenn er für sich selbst einen gesunden Umgang geschaffen hat. Eine konsequente Selbstfürsorge zu etablieren, stabile Grenzen aufzubauen und gute Entscheidungen für sich treffen zu können, sollte des Empathen täglich Brot sein, damit er sein Potenzial gemäß seiner Besonderheiten ausbauen kann, ohne zu leiden und in Schwierigkeiten zu geraten.

Der Empath ist nicht „falsch“, sondern völlig in Ordnung wie er ist mit seiner meist von Natur aus gegebenen Veranlagung. Wenn der Empath seine Veranlagung ablehnt, achtet er sich nicht für das, was er ist. Sein Potenzial kann der Empath erst dann entfalten, wenn er in seine Selbstermächtigung tritt und das Empowerment auf seine Weise kultiviert. Leider lernen wir nicht, wie ein gelingendes, wohlwollendes Leben funktioniert, daher können wir es nur nachholen.

Herzliche Grüße,

PS: Ich bin übrigens der Ansicht, dass du es wert bist, ein Leben nach deinen Wünschen zu führen.

Wenn du möchtest, dann hole dir kostenlos den 6-Schritte Fahrplan ins Empowerment & trage dich hier in meinen Newsletter ein.   

PS: Ich mag Spam genauso wenig wie du. Daher wirst du keinen Spam von mir bekommen.

Hat dir gefallen, was du gelesen hast? Dann teile es mit anderen! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.