Deine wichtigsten Stärken, die du nicht kennen sollst

Deine wichtigsten Stärken, die du nicht kennen sollst

Betroffene narzisstischen Missbrauchs bekommen vom Narzissten mittels Gaslighting und diverser anderer Vorgehensweisen den Gedanken eingepflanzt, dass sie schuldig und schwach wären. Auch gesellschaftlich hat das Victimblaming (die Opfer-Täter-Umkehr) leider Hochkunjunktur. Das führt dazu, dass sich dieser Glaube verwurzelt und Betroffene immer stärker an sich zweifeln, neben den grausamen Selbstzweifeln, die während des Missbrauchs gepflanzt wurden. Das Victimblaming ist letztlich eine Fortführung des Missbrauchs.

Du seist also schuldig und schwach? Nein, bist du nicht. Verdeckte Narzissten sind in der Lage sehr schnell herauszufinden, wo deine Wunden und Unsicherheiten liegen. Sie finden heraus, was deine Träume, Wünsche und Interessen sind. Diese „übernehmen“ sie in der Anfangsphase und binden sie in das Illusionsbild mit ein, was sie dir präsentieren, damit du denkst, einen Menschen getroffen zu haben, der perfekt zu dir passt und mit dir harmoniert. Diese vermeintliche „Seelenpartnerschaft“ ist somit nichts anderes als ein Fake, um dich von ihm zu überzeugen. Für den Narzissten ist es im Regelfall sehr wichtig, sich mit jemandem zu verbinden, den er ausbeuten kann. Er benötigt narzisstische Zufuhr und muss seine Versorgung zwingend sicherstellen.

Ich möchte dir heute ein Geheimnis verraten, was du gerne mit der ganzen Welt teilen kannst: Du bist stark!
Und der Narzisst weiß das. Irrwitziger Weise ist er oft der Einzige. Unsere Gesellschaft krankt an Unbildung und Stereotypen: Opfer von emotionalem Missbrauch müssen doch schwach sein, ja, was denn sonst? Sie haben keine Ahnung, von Traumabonding-Mechanismen, kognitiver Dissonanz und einigen weiteren Besonderheiten, die unterschiedlich auf die verschiedenen Betroffenengruppen zu treffen.

Es ist so unfassbar schade, dass Betroffene von narzisstischem Missbrauch aufgrund diverser erfolgter Manipulationen und dem andauernden Victimblaming nicht in der Lage sind, ihre Stärken zu erkennen. Denn diese Stärken sind es auch, die du in deinem Leben benötigst, um Einfluss zu nehmen, insofern du bereit bist, den Fokus zu verschieben und endlich auf dich zu lenken. Du bist weder macht- noch hilflos. Du bist nicht kaputt und schwach. Verbinde dich mit deinen Stärken und nicht mit dem, wovon du doch mehr als genug hattest, nämlich Leid.

Neben vielen individuellen Stärken, gibt es ein paar wesentliche Stärken, die nahezu alle Betroffenen gemeinsam haben. Lass uns hierzu einen Perspektivenwechsel wagen.

Du bist leistungsstark

Wie oft hast du schon versucht, die Dinge wieder gerade zu biegen, die der Narzisst verursacht hat? Wie oft hast du sein Verhalten vor deiner Familie, deinen Freunden, Mitarbeitern von Behörden, Versicherungen etc. entschuldigt, heruntergespielt und minimalisiert? Wie viel Anstrengung hat dich das gekostet? Betroffene narzisstischen Missbrauchs übernehmen zum Teil einen unfassbaren Pflichtenkanon, der in einer gemeinsamen Beziehung oder Familie mit Kindern ansteht und automatisch aufkommt. Der Narzisst verweigert Pflichtenübernahme, da er keine Verantwortung übernimmt. Durch die Übernahme sämtlicher Plichten entstehen für den Betroffenen eine enorme Bindung von Zeit, ein hohes, zusätzliches Stressaufkommen und das vollständige Zurückstellung eigener Bedürfnisse und Wünsche. Betroffene schaffen es oft all das regelrecht zu jonglieren und das auch noch erfolgreich. Du glaubst, du seist nicht leistungsstark? Du kannst ackern wie ein Top-Manager!

Du bist lebendig und interessiert

Insbesondere verdeckte Narzissten benötigen ihre stetige Versorgung. Betroffene mit einem hohen Maß an Lebendigkeit und vielseitigen Interessen erhöhen die Chancen für den Narzissten erheblich, langfristig versorgt zu werden.

Du bist großzügig

Du bist bereit, anderen Menschen deine Zeit zu schenken. Du bist hilfsbereit und gibst nicht selten auch dein Geld, was manchmal zur Folge hat, dass auch ein finanzieller Missbrauch stattfindet. Betroffene narzisstischen Missbrauchs sind großzügig, mit allem, was sie zur Verfügung haben, was vom Narzissten ausgenutzt wird und zu schwierigen finanziellen Situationen für eine ganze Familie oder das einzelne Opfer führen kann. Großzügigkeit an sich ist keine schlechte Eigenschaft, sondern den Menschen gegenüber wohlmeinend.

Du bist nicht hilflos, im Gegenteil

Du kannst Lösungen entwickeln und das schnell und unkompliziert. Das musst du können, um die Konsequenzen, die sich aus dem Verhalten des Narzissten ergeben, irgendwie abzuhalten und ihm zu „helfen“. Du bist in der Lage den Schirm aufzuspannen, um euch zu schützen, damit nicht all die Konsequenzen auf euch einprasseln.

Du hast Mitgefühl

Du hast Verständnis gezeigt für seine vermeintliche Vergangenheit, seine Ausraster, seine „merkwürdigen“ Verhaltensweisen etc. Du hast versucht, vernünftige Gespräche zu führen und dich immer wieder von Neuem aufgerafft. Du hattest Mitgefühl. Und genau das ist einer der größten Unterschiede zwischen dir und ihm. Mitgefühl ist eine Stärke.

Du bist fähig, eine gesunde Beziehung zu führen

Um ihr Leid zu schmälern und ihrem Mitgefühl entgegen zu kommen, haben Betroffene nicht selten die Idee, eine Paarberatung oder Paartherapie in Anspruch zu nehmen. Sie sind gewillt, daran zu arbeiten, eine Beziehung zu retten und zu verbessern. Das ist im Grunde ein gesundes Verhalten – in einer normalen Beziehung, mit einem nicht narzisstischen Partner (wobei du natürlich hier das Ausmaß der vorliegenden Probleme gar nicht hättest). In einer Beziehung mit dem Narzissten (oder auch einer Freundschaft mit einem Narzissten), verletzt dich dieses Verhalten selbst, weil die gestörten Strukturen, die der Narzisst in sich trägt und in die Beziehung hinein schüttet, diese eigentlich gesunde, wohlmeinende Denkweise ins Gegenteil verkehrt, so wie alles andere ebenso ins Gegenteil verkehrt wird. Es hat keinen Sinn, mit einem Narzissten eine Paartherapie machen zu wollen oder generell zu glauben, dass es irgendetwas gäbe, was DU tun könntest, um ihm zu helfen oder seinen Missbrauch abstellen oder verringern zu können. Befinden sich ehemalige Missbrauchsopfer in gesunden Beziehungsstrukturen, zeigen sich die meisten empathisch, liebevoll, fürsorglich. Betroffene narzisstischen Missbrauchs sind also nicht per se „beziehungsgestört“ oder „unfähig“, eine harmonische Beziehung zu führen.

Durch den Missbrauch wird die Realität des Betroffenen hemmungslos verdreht. Die Wahrheit wird zur Lüge, die Lüge zur Wahrheit. Es ist sehr wichtig für Betroffene die Realität so wahrnehmen zu lernen, wie sie ist. Ein Teil dessen ist, wahrzunehmen, dass sie keinesfalls schwach sind.

Mitgefühl, Lebendigkeit, Großzügigkeit, Lösungsfähigkeit sind keine Eigenschaften, die Schwäche ausdrücken. Es sind starke Eigenschaften, die durch die Ausbeutung des Narzissten in vermeintliche Schwäche verkehrt werden. An dieser Stelle hilft dir die konsequente Selbstfürsorge, da diese es möglich macht, auch dir gegenüber empathisch, großzügig und lösungsorientiert zu sein. All diese Eigenschaften unterstützen dich wesentlich dabei, dein Leben in die eigene Hände nehmen zu können, wenn du sie auch für dich verwendest und nicht nur ins Außen gibst. Bitte bedenke: Durch das Missbrauchstraining wirst du beständig auf das Außen ausgerichtet.

Was glaubst du, wie du dein Leben verändern könntest, wenn du deine Stärken für dich (und deine Kinder/Familie/Freunde) einsetzen würdest?

Bitte glaube nicht, dass du der Fehler bist und du einzig und allein aus Schwäche bestehen würdest.

Herzliche Grüße,

PS: Ich bin übrigens der Ansicht, dass du es wert bist, ein Leben nach deinen Wünschen zu führen.

Wenn du möchtest, dann hole dir kostenlos den 6-Schritte Fahrplan ins Empowerment & trage dich hier in meinen Newsletter ein.   

PS: Ich mag Spam genauso wenig wie du. Daher wirst du keinen Spam von mir bekommen.

Hat dir gefallen, was du gelesen hast? Dann teile es mit anderen! <3

5 Kommentare, sei der nächste!

  1. Ein sehr guter Artikel,der beste den ich darüber gelesen habe.Finanzieller Mißbrauch war bei mir auch dabei,14 Jahre lang.Das wurde zum 1. Mal erwähnt.Danke.Ja wir sind stark,sehr stark.Jetzt ist es mir bewußt was ich über die Jahre alles geleistet habe.Aber einen Schaden habe ich auch davongetragen:Ich kann manchmal die Realität nicht richtig einschätzen u. dichte dann was dazu.“Durch den Missbrauch wird die Realität des Betroffenen hemmungslos verdreht. Die Wahrheit wird zur Lüge, die Lüge zur Wahrheit. Es ist sehr wichtig für Betroffene die Realität so wahrnehmen zu lernen, wie sie ist.“Hier wurde das erwähnt,danke,nun weiß ich,woher das Problem kommt“Er hat die Realität zu seinem Gunsten ständig verdreht.

    1. Danke für deinen Kommentar, liebe Birgit. Realität ist der sicherste Ort, an dem wir uns einfinden können. Der Narzisst verneint die Realität, um seine Illusion leben zu können. Und genau dafür zahlen Betroffene den sehr hohen Preis.

  2. Ein sehr toller Artikel 🙂

    Es stimmt, das Umfeld, einschließlich der Narzisst behauptet, das wir schwach wären…der N um uns zu noch mehr Leistung und GEBEN zu zwingen und das Umfeld, weil es nicht versteht, das wir das ganze Spiel des Narzissten mitmachen….mit äußerungen wie :
    du bist doch selber schuld
    warum machst du das, sagst nicht nein
    ICH würde mir das nicht bieten lassen…..usw….

    Ich bin stark : weil ich trotz Arbeit meinen Sohn mit Hilfe meiner Eltern ( Betreuung ) großgezogen habe.
    Ich bin stark : weil ich neben meiner Arbeit noch die Alltagsdinge meines Ex erledigt habe und meine Wohnung und meine Angelegenheiten nebenbei erledtigte oder gar vernachlässigte.
    Ich fuhr Zeitweise 90 km am Tag, weil ich zwischen mir und meinem Ex gependelt bin, bis zu drei mal am Tag hin und her fuhr…..ihm war das natürlich zu viel….

    Lüge / Wahrheit :
    mein Ex sagte immer :
    Manchmal ist die Wahrheit eine Lüge oder
    Die Lüge wird zur Wahrheit !!!!!

    Ich verstehe jetzt was er damit meint !!!!!!!

  3. Liebe Julia!
    Ich bin total von den Socken…endlich habe ich eine Erklärung für all das was mir passiert ist. Seit zwei Tagen weis ich, das ich 17 Jahre mit einem Narzisten verheiratet war. Ich kann es nun endlich erklären… Doch gleichzeitig steigt auch meine Sorge um meine 4 Kinder, die er mir weggenommen hat. Meine großen Mädchen haben sich schon gleich nach unserer Trennung so von ihrem Vater manipulieren lassen. Mein jetzt 12 jähriger Sohn ist sprich wörtlich an der ganzen Sache zerbrochen, da er immer die Aufmerksamkeit seines Vaters wollte und diese nun endlich bekam. Nur mein jüngster Sohn, jetzt fast 9 Jahre alt, schlägt sich Wacker und trotzt seinem Vater, wodurch er aber auch immerwieder seine viel zurück stecken muss. Aber er kommt sehr 4 Jahren tapfer alle 14 Tage zu mir. Und freut sich auch immer mich zu sehen. Meine drei großen Kinder hassen mich mittlerweile genauso wie ihr Vater und wollen auch nichts mit mir zu tun haben, da sie weiterhin der Meinung sind, das ich am zerbrechen unserer Familie schuld sei und da ich keinen Unterhalt zahlen kann, sie ja auch nicht liebe.
    Ich Frage mich, wie kann ich das Bewusstsein meines jüngsten Sohnes gegen den Missbrauch des Vaters sensibilisieren?
    Was kann ich nun tun mit meiner Erkenntnis, da viele sicher nur darauf warten mir vorzuwerfen, ich würde ja nur meinen Ex-mann schlecht machen wollen?
    Ich werde mich die nächste Zeit etwas mehr in das Thema hineinlesen, und hoffe nun endlich eine Lösung für mein Problem gefunden zu haben.
    Liebe Grüße Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.